Eine Nacht auf dem Berg

Tag drei unserer Dolomitenreise beginnt in der Pension. Auf der Tagesordnung steht ein Workshop zum digitalen Drucken mit Hermann Will vom Fine Art Printer. Nach viel Input in Form von Wissen und Inspiration geht es am Nachmittag aber wieder in die Berge.

Und zwar so richtig hoch hinaus. Da wir ja auf einer Fotoreise sind und ganz viel fotografieren wollen, nehmen wir den Lift und laufen dann noch ein kleines Stück zur auf 2536m hoch gelegenen Franz Kostner Hütte. Dort werden wir übernachten um den Sonnenuntergang, vor allem aber am nächsten Morgen den Sonnenaufgang zu fotografieren. Nach einer wahren Flut an Motiven und vor allem rasanten Wechseln der Lichtstimmung ist es früh dunkel und kalt, ein guter Augenblick, noch einmal auf der Hütte die landinische Küche zu genießen. Und dann geht es früh ins Bett, denn morgen müssen wir früh raus, aber davon gibt es im nächsten Beitrag mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.