Eine Reise in die Ukraine und warum ich Nationalismus doof finde

Also fangen wir doch mal von vorne an. Die Reise soll gen Osten gehen, in die Ukraine. Und das klingt ja erst mal richtig weit weg. Denn der gewöhnliche Tourist fährt ja doch eher in den Süden. Und die Ukraine gehört ja nicht mal zur EU. Aber dann kommt schon mal die erste Erkenntis: Die […]

Eine Reise in den Iran – Isfahan

Nachdem wir Tabriz verlassen und einen Tag im Flugzeug über dem Iran verbracht haben, erwartete uns nun Isfahan. Im Mittelpunkt unserer touristischen Aufmerksamkeit stand am ersten Tag natürlich das Zentrum der Stadt. Als erstes ging es auf den Naqsch-e-Dschahan, einen der größten und mit Sicherheit schönsten Plätze dieser Welt. Neben der Besichtigung der verschiedenen Sehenswürdigkeiten […]

Eine Reise in den Iran – Noch einmal Tabriz

Nach unseren Ausflügen zum Urmiasee und nach Kandovan hatten wir noch einmal einen Tag Zeit, uns in Tabriz umzuschauen. Neben einer Moschee und dem alten Stadttor ging es noch einmal auf einen Basar. Und am Abend dann zum Abschied fahren wir noch mit der Seilbahn auf den Berg Eynali und genießen die Aussicht auf das […]

Eine Reise in den Iran – Kandovan

Tag drei unserer Reise führt uns in das iranische Bergdorf Kandovan. Die Menschen bauen hier ihre Häuser nicht nur mit Mauern und Dächern, sondern tief in den Felsen hinein. Das Leben im Dorf ist aber wohl doch vor allem geprägt von den zahlreichen Touristen, die diesen Ort besuchen. Auch ein Hotel wurde in der traditionellen […]

Eine Reise in den Iran – Urmiasee

Tag zwei unserer Reise in den Iran führt uns in die Umgebung von Tabriz. Hier liegt der größte Binnensee des Irans. Der Orumiye-See (oder auch Urmiasee), ist ein Salzsee, der ähnlich wie der Aralsee in den letzten Jahren stark vom Austrocknen bedroht ist. Immerhin ist es in den letzten Jahren wohl gelungen, diesen Prozeß aufzuhalten. […]

Ein winterlicher Spaziergang in den Ötztaler Alpen

Schnee ist rar geworden in unseren Breiten. Was bleibt also, wenn man die weiße Pracht genießen will, als in die Berge zu fahren. Klar, vor allem ging es natürlich ums Skifahren. Aber jeden Tag rauf und runter ist dann doch auch etwas eintönig, und so habe ich mich entschlossen, einen freien Tag zu nehmen und […]

Für zwischendurch was von früher

Bei dieser fürchterlichen Witterung gibt es leider wenig Gelegenheit, mal ein paar schöne neue Bilder zu machen. Damit hier aber nicht ganz Flaute ist, habe ich mal meine alten Festplatten durchstöbert, ein paar marode Bilder rausgekramt und mich für eine kontrastreiche Schwarzweißbearbeitung entschieden. Und mehr gibt’s da eigentlich auch schon nicht mehr drüber zu sagen. […]