Herbstwanderung am Schmalen Luzin

Jede Zeit hat ihre guten und ihre schlechten Seiten. Eine von den guten Seiten ist, dass man die Natur nicht schließen kann, und wenn alle andere Freizeitbeschäftigungen eingeschränkt sind, so bleibt doch die Bewegung an der frischen Luft. Und die Besinnung darauf, dass auch das Wandern eine schöne Beschäftigung sein kann.

Gesagt getan, also Wanderschuhe an und auf geht´s in die Feldberger Seenlandschaft. Ziel ist der Schmale Luzin in der Nähe von Feldberg. Unsere Runde beginnt in Feldberg. Der Weg um den See schlängelt sich immer am See entlang, manchmal direkt am Ufer mit Blick ins glasklare Wasser, ein anderes Mal weit oberhalb des Sees durch unterschiedliche Waldlandschaften. Doch nicht nur die Natur ist hier bei fantastischem Herbstwetter ein Erlebnis, auch für die Kultur ist gesorgt. In dem kleinen Ort Carwitz kann man auf den Spuren Hans Falladas wandeln, an seinem Grab einmal mehr den Blick auf den Luzin genießen oder im Hans-Fallada-Museum sich mit dem Leben und Wirken des bekannten Schriftstellers vertraut machen.

Uns zieht es aber eher wieder zurück in die Natur. Vom Hauptmannsberg haben wir nun einen tollen Blick auf den Carvitzer See und den Zansen. Auf und ab durch Buchenwälder führt uns der Weg zum Hullerbusch. Und da die Dämmerung langsam anbricht drehen wir nur die halbe Runde um den Schmalen Luzin und lassen uns von der Luzinfähre ans andere Ufer und den Anfang unserer Runde bringen. Die acht Kilometer haben wir in sagenhaften fünf Stunden bewältigt. Solltet auch ihr also mal diese herrliche Runde laufen wollen, nehmt euch Zeit, denn es gibt viel zu sehen und zu erfahren und viel zu viele Plätzchen, an denen man gern verweilen würde. Bis dahin lade ich euch herzlich ein, ein wenig bei meinen Bildern zu verweilen und die herrliche Landschaft zu genießen.

Und ihr, kennt ihr auch so schöne Runden? Wann wart ihr das letzte Mal zu Fuß unterwegs? Könnt ihr schöne Wege oder Landschaften empfehlen. Dann lasst doch einfach einen Kommentar da, ich würde mich freuen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.