Ein Nebelbogen über Ahrenshoop

Ich bin ja bekanntlich kein Frühaufsteher und ich mag auch keine Würmer. Leider, leider, denn das schönste Licht für Landschaften gibt es nun mal am Morgen. Aber manchmal hat man eben einfach auch nur Glück. Nach zwei Tagen Workshop während der „fit for future“ Foto-Convention in Zingst habe ich mir noch einen Tag Zeit genommen, um mir ein bißchen Meeresluft um die Nase wehen zu lassen. Und dann kamen zwei Dinge zueinander, zum einen wurden die Uhren umgestellt und so war früh eine Stunde später, und zum anderen hielt sich über dem Wasser eine dicke fette Nebelschwade. Und von der Landseite schien die Sonne drauf. Und dadurch entstand ein sehr seltenes Naturschauspiel, eine Nebelbogen. Und während die spazieren gehenden Urlauber über den Nebel schimpften, schließlich schien im Rest des Landes die Sonne schon hell und fein, hatte ich meine Freude. Und meine Mühe, den Finger vom Auslöser zu bekommen. Aber die größte Mühe machte die Auswahl, denn alle dreihundert Bilder wollte ich euch natürlich nicht zeigen. Hier also meine Auswahl, könnt ihr den Nebelbogen sehen? Welches Bild hättet ihr ausgewählt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.