Ein Wochenende in der Sächsischen Schweiz

Durch eine Verstrickung von zahlreichen unglücklichen Umständen hat es mich also ganz böse erwischt. Ich mußte ein Wochenende in Dresden verbringen. Nur blöd, dass ich sogar nicht auf völlig überfüllte Weihnachtsmärkte stehe, auch nicht mit viel Glühwein. Und die alten Meister locken mich auch nicht wirklich hinterm Ofen vor. Ich bin nun mal lieber in […]

Ein Nebelbogen über Ahrenshoop

Ich bin ja bekanntlich kein Frühaufsteher und ich mag auch keine Würmer. Leider, leider, denn das schönste Licht für Landschaften gibt es nun mal am Morgen. Aber manchmal hat man eben einfach auch nur Glück. Nach zwei Tagen Workshop während der „fit for future“ Foto-Convention in Zingst habe ich mir noch einen Tag Zeit genommen, […]

Sonnenuntergang im Nebel

Da gab es so viele schöne Sonnenuntergänge in den letzten Tagen, und nie hatte ich die Kamera dabei. Aber einen wollte ich doch einfangen, die Bedingungen waren eigentlich gut, der Himmel war blau, ein paar Schleider am Himmel und ich hatte Zeit. Also Kamera geschnappt, den höchsten Berg im Dorf erklommen, Stativ aufgebaut und dann […]

Zurück zu den Wurzeln und doch ganz neu

Meinen Weg zur Fotografie habe ich bereits als Kind gefunden. Da das nun auch schon wieder ein paar Tage her ist, liegt es auf der Hand, dass man da noch mit Filmen fotografierte. Und schon als Kind reichte mir dann das, was ich an technischen Möglichkeiten hatte, schnell nicht mehr aus. Und so kam dann die […]

Viehtrieb in Tuschetien IX – Abschied von Georgien

Langsam heißt es nun schon wieder Abschied nehmen von Georgien. Aber zwei Sehenswürdigkeiten dürfen dann doch nicht fehlen, bevor wir das Land verlassen. Am Vormittag besuchen wir die Zminda-Sameba-Kathedrale (Dreifaltigkeitskathedrale), die ein fester Bestandteil der Silhouette Tbilisis ist. Insbesondere abends sticht sie durch die üppige Beleuchtung aus dem Stadtbild heraus. Die Kathedrale ist noch ziemlich […]

Viehtrieb in Tuschetien VIII – Zurück in Tbilisi

Die letzten beiden Tage dieser Reise werden sehr gemächlich, wir haben keine Pläne und können ungehindert in das georgische Hauptstadtleben eintauchen. Und dieses lernt man am besten kennen, wenn man dort hin geht, wo auch die Menschen sind. Also besuchen wir am Vormittag einen großen Markt am Hauptbahnhof von Tbilisi. Hier gibt es neben vielen […]

Viehtrieb in Tuschetien VII – Zu Besuch in Kachetien

Nach den Strapazen der vergangenen Tage steht nun zwar ein geruhsamer Tag auf dem Plan, viele interessante Eindrücke gibt es aber trotzdem. Eine kleine Rundfahrt durch die berühmte Weinregion Kachetien steht auf dem Plan. Sie beginnt mit einem Abstecher zum Kloster Ikalto, das zugleich Kloster und Akademie und viele Jahrhunderte das geistige Zentrum Georgiens war. […]

Viehtrieb in Tuschetien VI – Regen, Schnee und heiße Quellen

Dieser Tag wird in mehrfacher Hinsicht für mich der Höhepunkt der Reise werden. Als wir morgens um sechs unser Quartier verlassen, haben wir noch nicht wirklich eine Ahnung von dem, was uns an diesem Tag erwarten wird. Wir schließen zunächst zum Schäfer auf, um gemeinsam mit ihm und der Herde den Abano-Pass zu bezwingen. Relativ […]