Eine Reise in den Iran – Kandovan

Tag drei unserer Reise führt uns in das iranische Bergdorf Kandovan. Die Menschen bauen hier ihre Häuser nicht nur mit Mauern und Dächern, sondern tief in den Felsen hinein. Das Leben im Dorf ist aber wohl doch vor allem geprägt von den zahlreichen Touristen, die diesen Ort besuchen. Auch ein Hotel wurde in der traditionellen Bauweise in den Felsen getrieben. Für viele dieser Touristen gab es allerdings an diesem Tag eine weitere Attraktion: Die beiden Deutschen, die im Dorf rum liefen. Und so mußten wir einmal mehr ganz oft die Frage beantworten, wo wir her kommen, was wir so im Iran treiben und von welcher Fußballmannschaft wir Fan sind. Und natürlich wurden auch hier ganz viele Fotos von uns und mit uns gemacht. Ganz nebenbei habe ich dann aber auch noch versucht, ein paar Bilder zu machen, und die gibt es jetzt hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.