One night in Kiev

Nur ein kurzes Intermezzo – Tag zwei unserer Ukraine Expedition verbringen wir auf der Straße. Es gibt also nichts spannendes zu berichten. Nur der Ausblick auf die nächtliche Großstadt. Aber am nächsten Morgen werden wir Maksim treffen, und dann wird es wieder interessantes zu berichten geben. Davon mehr im nächsten Beitrag.

Der erste Tag im anderen Land

Nach vier Stunden Grenzerfahrung ist es dann also soweit. Wir betreten ukrainischen Boden. Durch die Kontrollen ist es schon spät, Kiev, das erste Ziel unserer Reise ist noch weit, also bleiben wir ein Nacht in Kovel, einer Kleinstadt kurz hinter der Grenze. Eine gute erste Gelegenheit, sich mit den Gepflogenheiten des Landes vertraut zu machen […]

Für zwischendurch was von früher

Bei dieser fürchterlichen Witterung gibt es leider wenig Gelegenheit, mal ein paar schöne neue Bilder zu machen. Damit hier aber nicht ganz Flaute ist, habe ich mal meine alten Festplatten durchstöbert, ein paar marode Bilder rausgekramt und mich für eine kontrastreiche Schwarzweißbearbeitung entschieden. Und mehr gibt’s da eigentlich auch schon nicht mehr drüber zu sagen. […]

Zurück zu den Wurzeln und doch ganz neu

Meinen Weg zur Fotografie habe ich bereits als Kind gefunden. Da das nun auch schon wieder ein paar Tage her ist, liegt es auf der Hand, dass man da noch mit Filmen fotografierte. Und schon als Kind reichte mir dann das, was ich an technischen Möglichkeiten hatte, schnell nicht mehr aus. Und so kam dann die […]

Alte Fabrik

So ist das mit den alten Gemäuern, manchmal hat man Glück und manchmal hat man Pech. In diesem Fall schien alles sehr verheißungsvoll. Aber manchmal betritt man dann solche Gebäude, und es passiert einfach nichts. Man läuft durch, aber nichts, was danach ruft, fotografiert zu werden. Und dann klettert man noch hierhin und dorthin, aber […]

Meine Einsamkeit ist mein Palast

„Ich finde meine einzigen wahren Freuden in der Einsamkeit. Meine Einsamkeit ist mein Palast. Da habe ich meinen Stuhl, meinen Tisch, mein Bett, meinen Wind und meine Sonne. Wenn ich woanders sitze als in meiner Einsamkeit, dann sitze ich im Exil, sitze ich in einem trügerischen Land.“ (aus: L’avalée des avalés, Editions Gallimard, 1966, S. […]