Viehtrieb in Tuschetien I – Ankunft in Tbilisi

Tag eins unser Reise steht im Zeichen der Anreise. Der Nachtflug führt über Warschau in die Hauptstadt Georgiens. Wir erreichen Tbilisi am frühen Morgen, es ist noch dunkel, doch auf den Straßen der Altstadt herrscht reges Treiben. Wir beziehen erst einmal unser Quartier, holen etwas Schlaf nach, um dann die Stadt zu erkunden. Unser Reiseführer führt uns durch die Altstadt, die Stadt zeigt uns hochmoderne Architektur und schiefe baufällige Gassen. Nach einem Zwischenstopp in einer traditionellen Bäckerei bringt uns eine Seilbahn zu der die Stadt übertronenden Festung mit einem großartigen Panorama über die Stadt und die umgebende Landschaft. Vorbei an der „Mutter Georgiens“ führt uns der Weg wieder zurück in die Stadt auf die „Rustaveli“, die Hauptschlagader der Metropole. Eine Demonstration, die eigentlich politischer Natur ist, zeigt uns georgische Trachten und Bräuche. Nach einem traditionellen georgischen Abendessen ging es zurück in unser Quartier, denn am nächsten Tag würde unsere eigentliche Reise beginnen.

Hier gibt es ein Buch zur Reise

Aufgenommen am 27. September 2013, Canon EOS 7d mit Canon EF-S 18-135mm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.